Keine Reaktion auf Brandbrief – CDU kritisiert nicht angemessene Amtsführung des Bürgermeisters

Keine Reaktion: Nachdem die CDU-Fraktion in der vergangenen Woche einen „Brandbrief“ an Bürgermeister Ralph Brodel versandt und eine Stellungnahme zu ausbleibenden Zahlungen an die Stadtmarketing eG eingefordert hat, liegen bis heute weder eine Eingangsbestätigung noch eine Antwort vor.

Zwischenzeitlich hat zumindest der Vorstand der Stadtmarketing eG darüber informiert, dass die Restmittel zwar ausgezahlt worden sind; dies war jedoch Ergebnis weiterer intensiver Beratungen des Genossenschaftsvorstandes mit der Kämmerin der Stadt Sundern. Ein Dialog mit dem Bürgermeister war auch den Mitgliedern des Vorstandes nicht ermöglicht worden.

Der CDU bleibt damit nur, die Öffentlichkeit in geeigneter Weise über das Verhalten und die nicht angemessene Amtsführung des Bürgermeisters in Kenntnis zu setzen.

Lesen Sie hier den offenen Brief der CDU-Fraktion an Bürgermeister Ralph Brodel vom 20.04.2020:

Sehr geehrter Herr Bürgermeister,

am 14. April haben wir Sie schriftlich aufgefordert, kurzfristig Stellung zu den zu diesem Zeitpunkt noch immer nicht ausgezahlten Restmitteln an die Stadtmarketing eG für das Jahr 2019 zu nehmen.

Die CDU-Fraktion hat von Ihnen bis heute weder eine Eingangsbestätigung noch eine Antwort auf das Schreiben vom 14.04. erhalten.

Offenbar ist Ihnen an einer konstruktiven Zusammenarbeit mit den Vertreterinnen und Vertretern des Rates im Sinne einer guten Entwicklung unserer Stadt nicht gelegen. Das ist äußerst bedenklich und unterminiert darüber hinaus Ihre Amtspflichten gemäß § 62 Abs. 4 GO NRW.

Zwischenzeitlich hat uns zumindest der Vorstand der Stadtmarketing eG darüber informiert, dass die Restmittel zwar ausgezahlt worden sind; dies war jedoch Ergebnis weiterer intensiver Beratungen des Genossenschaftsvorstandes mit der Kämmerin der Stadt Sundern. Ein Dialog mit Ihnen war auch den Mitgliedern des Vorstandes nicht ermöglicht worden.

Es bleibt uns nur, die Öffentlichkeit in geeigneter Weise über Ihr Verhalten und Ihre nicht angemessene Amtsführung in Kenntnis zu setzen.

Mit freundlichen Grüßen

gez.
Stefan Lange
Fraktionsvorsitzender

gez.
Sebastian Booke
stellv. Fraktionsvorsitzender