Sibylle Rohe-Tekath als 1. stellvertretende Bürgermeisterin nominiert

Die neue CDU-Fraktion hat in einer Fraktionssitzung die konstituierende Ratssitzung, die am kommenden Donnerstag unter Corona-Bedingungen in der Sunderner Schützenhalle stattfinden wird, vorbereitet. Auf der Tagesordnung stand unter anderem die Nominierung eines Ratsmitgliedes zum Stellvertreter des Bürgermeisters.

Die CDU-Fraktion schlägt Sibylle Rohe-Tekath als erste stellvertretende Bürgermeisterin vor. Die 56-jährige Hellefelderin sitzt für das Alte Testament im Stadtrat und arbeitet als Verkaufsleiterin und Eventmanagerin bei „Die Fabrik“ in Sundern an der Röhre. In den letzten Jahren hat sie sich insbesondere einen Namen als Ortsvorsteherin von Hellefeld und als Vorsitzende vom Jugendhilfeausschuss gemacht.

Sie selbst blickt motiviert auf ihr neu anstehendes Amt: „Ich freue mich auf diese besondere Aufgabe und werde diese mit viel Herzblut und Engagement ausführen.“ Die zwei ehrenamtlichen Stellvertreter des Bürgermeisters unterstützen den Bürgermeister insbesondere bei repräsentativen Aufgaben, so beispielsweise bei Gratulationen und Besuchen von Veranstaltungen. Da die CDU-Fraktion die mitgliederstärkste Gruppierung im Stadtrat darstellt, nominiert sie eine Person für das Amt des ersten Stellvertreters.