Neuwahlen und Nominierungen bei der CDU Langscheid

Langscheid. Am Montag nominierte der CDU-Ortsverband Langscheid im Haus des Gastes die Kandidatinnen und Kandidaten für die Kommunalwahl und wählte zugleich turnusgemäß einen neuen Vorstand. Zuvor sprach Georg Te Pass als Bürgermeisterkandidat der CDU zu den erschienenen Mitgliedern.
Für die anstehende Stadtratswahl beschloss die CDU Langscheid einstimmig, dass sie mit Eva-Maria Tanklage (Rektorin einer Grundschule) für den Wahlbezirk Langscheid Süd sowie Markus Allefeld (Ingenieur) für den Wahlbezirk Langscheid Nord und Enkhausen als Direktkandidaten antreten wird.
Als Vertreter benannte die CDU Hans-Jürgen Blaj für Langscheid Süd und Magnus Vogt für Langscheid Nord/ Enkhausen.

Neben der Nominierung wurde auch der Ortsvorstand neu gewählt. Hier stand Heinz-Gerd Pötter nach langen Jahren als Vorsitzender nicht mehr zur Verfügung. „Es ist Zeit für eine Verjüngung. Ich reiche das Ruder weiter, werde aber auch weiterhin den Ortsverband Langscheid mit Rat und Tat unterstützen“, so Pötter.

Zur neuen Vorsitzenden wurde Eva-Maria Tanklage gewählt, die seit einigen Jahren in Langscheid heimisch ist. Dr. Jacqueline Bila steht ihr zur Seite und wurde als stellvertretende Vorsitzende in ihrem Amt bestätigt. Ralf Papenkort wurde als Kassierer wiedergewählt und Hans-Jürgen Blaj übernimmt das Amt des Schriftführers.

Besonders erwähnt wurden an diesem Abend Gerhard Wernze für 50 Jahre Mitgliedschaft sowie Ralf Papenkort und Herman-Josef Schultz für 25 Jahre Mitgliedschaft.

Das Team des Ortsverbands Langscheid möchte die Themen anpacken, die den Langscheidern aktuell am Herzen liegen: Neben dem brandheißen Thema der geplanten Bauprojekte möchte sich die CDU Langscheid auch mit den Themen Tourismus, Nahversorgung, Glasfaseranbindung und Pflegemaßnahmen im Ort auseinandersetzen.